Deutlicher Heimsieg für Deutsche Handballer

02.05.2021

In der Porsche-Arena gewinnt Deutschland sein letztes EM-Qualifikationsspiel mit 35:20 gegen Estland. Die Partie musste corona-bedingt ohne Zuschauer stattfinden.

Im sechsten Spiel haben Deutschlands Handballer den sechsten Sieg eingefahren und schließen die Qualifikation so mit perfekter Bilanz ab. Auch im letzten Spiel der EM-Qualifikation gegen den Außenseiter aus Estland kamen die deutschen Handballer gut in die Partie und konnten eine Führung aufbauen und verteidigen - so ging es verdient mit 17:10 in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel, die Deutschen Handballer waren offenbar von ihrem Coach Alfred Gislason mit der richtigen Ansprache zurück aufs Feld geschickt worden, spielte sich das Team um den starken Kai Häfner immer mehr in einen Rausch und baute seine Führung aus.

Die Estländer hatten fortan keine Chance mehr und Marcel Schiller verwandelte die zahlreichen "Siebenmeter" sicher. Rückhalt Silvio Heinewetter hielt mit seinen Paraden die Estländer stets auf Abstand und am Ende fand das Spiel mit 35:20 einen deutlichen und verdienten Endstand.

Die deutsche Nationalmannschaft spielte insgesamt bereits zum 11. Mal in der Porsche-Arena. Deutschland hatte sich bereits im Januar die Teilnahme an der Europameisterschaft 2022 in Ungarn und der Slowakei gesichert. Am kommenden Donnerstag schaut das DHB-Team nach Budapest, wenn dort die EM-Vorrunde ausgelost wird.