Die Turnelite kommt in die Schleyer-Halle

25.09.2019

Klassisches Turnen mit all seinen Facetten: Vom 04. bis 13. Oktober 2019 ist Stuttgart Gastgeber der Turn-Weltmeisterschaften.

Wer wird Weltmeister und welche Nationen können sich für die Olympischen Spiele im kommenden Jahr in Tokio empfehlen? Um diese Fragen geht es einmal mehr bei den Titelkämpfen, die bereits zum dritten Mal in der Schleyer-Halle ausgetragen werden.

Marcel Nguyen verpasst „Heim-WM“

Lokalmatador Marcel Nguyen scheidet aus dem Männerteam aus: Bei einem Wettkampftest stellte sich heraus, dass der 32-Jährige seine Schulter nicht ausreichend belasten kann – Anfang September zog er sich einen Sehnenriss zu. Mit dem Ausfall des Barrenspezialisten rückt der Berliner Philipp Herder in die fünf Mann starke WM-Riege nach. Neben ihm gehen diese vier Athleten ins Rennen: Andreas Toba (TK Hannover), Karim Rida (SC Berlin), Lukas Dauser (TSV Unterhaching) und Nick Klessing (SV Halle). Die Position des Reserve-Turners belegt aktuell der Unterhachinger Felix Remuta.

Sophie Scheder muss auch passen

Kurz vor WM-Beginn gibt es auch im Frauen-Team einen Wechsel: Ersatzturnerin Pauline Schäfer (Tus Chemnitz-Altendorf) ersetzt Sophie Scheder, die aufgrund einer Verletzung im Rückenbereich die WM nicht bestreiten kann. Im Frauenteam sind es außerdem: Elisabeth Seitz und Kim Bui (beide MTV Stuttgart), Emelie Petz (TSG Backnang) und Sarah Voss (DSHS Köln).

Die diesjährigen Weltmeisterschaften stehen unter einem ganz besonderen Motto: „Neue Zeichen setzen“. Neben hochklassigen Wettbewerben in der Schleyer-Halle gibt es auch in der City ein sportliches Programm. Denn es soll nicht nur in der Arena geturnt, sondern die ganze Stadt in Bewegung gebracht werden. Bei der atemberaubenden Show „Salto Mondiale“ am Theaterhaus, die eigens für die Turn-WM kreiert wurde, wird der Salto für jedermann erlebbar gemacht (03. bis 07. Oktober).  Zudem rocken beim „City Event“ Profis der Parkour- und Freerunning-Szene auf dem Schlossplatz. Dabei ist nicht nur Zuschauen und Staunen gefragt: Die Zuschauer können selbst aktiv werden und sich an unterschiedlichen Stationen ausprobieren (11. und 12. Oktober).

Bitte beachten Sie folgende Hinweise zu den Hallenöffnungszeiten vom 04. bis 07. Oktober:

Die Hallenöffnung der Session 2 ist erst nach Beendigung der Session 1 möglich. Die Zeiten sind: Am 04.10.19 und 05.10.19 gegen 15:30 Uhr; 06.10.19 und 07.10.19 gegen 16:30 Uhr.