„Sonder-Award“ zum Slayer-Abschied

05.08.2019

Großer Abschied in der „Slayer-Halle“: Nach 38 Jahren erfolgreich im Musikbusiness hat die Kultband aus Kalifornien vergangenen Samstag „goodbye“ zu ihren Fans und einer beeindruckenden Karriere gesagt.

Es war der letzte Auftritt in Europa – ein historischer Moment. Rund 10.000 restlos begeisterte Besucher feierten bei der spektakulären Show mit, die es ganz schön in sich hatte. Gleich zu Beginn gab es mit „Repentless“ von ihrem gleichnamigen Album ein echtes Gitarrengewitter. Nicht fehlen durften auch die Slayer-Klassiker „South Of Heaven“ und „Raining Blood“. Eine wahre Metal-Legende verlässt die Bühne: nach 38 Jahren Bandgeschichte, zwölf Studioalben, Millionen verkaufter Platten und rund 3.000 Konzerten.

Eine bemerkenswerte Leistung, die mit der Übergabe des „Sonder-Awards“ durch René Otterbein, Abteilungsleiter des Hallenduos im NeckarPark, geehrt wurde. „Es ist wirklich überwältigend, dass Slayer sich bei uns von ihren Fans verabschiedet. Das ist ein grandioses Finale und wird den Metal-Fans lange in Erinnerung bleiben“, sagt René Otterbein. Bei der Verleihung waren mit dabei: Paul Bostaph, Rick Sales (Slayer Manager), Tom Araya, Sibylle Stumpp (Vaddi Concerts), René, Kerry King, Gary Holt, Julia Frank (Wizard Promotions).