Rollstuhlfahrer Schleyer-Halle

Rollstuhlfahrern und Personen mit einer Gehbehinderung wird beim Besuch der Hanns-Martin-Schleyer-Halle nachfolgender Service angeboten: 

Parken
Auf dem Parkplatz P10, Cannstatter Wasen, stehen ausreichend Behindertenparkplätze in unmittelbarer Nähe der Hanns-Martin-Schleyer-Halle zur Verfügung. Die gekennzeichneten Flächen liegen im Parksektor „A“ entlang der Tal-/Mercedesstraße. Nach Vorlage eines Behindertenausweises mit Merkzeichen „G“ ist das Parken kostenfrei.

Zugang
Rollstuhlfahrer und Personen mit einer Gehbehinderung können über einen separaten Eingang an der Mercedesstraße in den Innenraum der Hanns-Martin-Schleyer-Halle gelangen. Dieser Zugang befindet sich unterhalb des Willi-Daume-Stegs beim dortigen Fußgängerüberweg (Taxistand). Über eine Rampe (10 Prozent Steigung) erfolgt der Zugang in den Innenraum. Gerne helfen die Ordnungskräfte bei der Platzsuche oder stehen auch bei anderen Fragen gerne unterstützend zur Seite.

Tribünenplätze
Bei unbestuhlten Konzerten oder Shows stehen Rollstuhlfahrern auf den Innenraumtribünen F oder G ausreichend Plätze zur Verfügung.
Bei Veranstaltungen mit Bestuhlung bietet der Veranstalter in verschiedenen Preiskategorien eine Anzahl von barrierefrei erreichbaren Rollstuhlfahrerplätzen an. Begleitpersonen sitzen selbstverständlich immer in unmittelbarer Nähe.
Alle notwendigen Informationen zur Verfügbarkeit und Buchung von Plätzen für Personen mit Einschränkungen sind beim Easy Ticket Service, Telefon 07 11 / 2 555 555, oder im Internet unter www.easyticket.de erhältlich.

Sanitäre Einrichtungen
Die Hanns-Martin-Schleyer-Halle verfügt insgesamt über sieben behindertengerechte Sanitäranlagen, die eine entsprechende Ausstattung inklusive Notknopf und Steckdosen vorweisen. Auf Höhe des Innenraums sind diese im gelben Treppenhaus (zwei Toiletten) und im blauen Treppenhaus (eine Toilette) zu finden.
Zwei weitere Behindertentoiletten sind im Umgang gegenüber den Blöcken 39 und 40 platziert. Der Zugang vom Innenraum aus erfolgt über einen dort gelegenen Aufzug. Darüber hinaus befindet sich am Übergang zum Saal 1 eine weitere Behindertentoilette.